Mi

21

Jan

2015

LC Basel Athleten als Sportchampions ausgezeichnet!

6 Athleten des LC Basel wurden an den diesjährigen Wahlen zum Basler Sportler des Jahres als Basler Sportchampions ausgezeichnet. Neil Burton, Nicolas Roditscheff und Ludwig Ruder wurden für den Schweizermeistertitel und den Resultaten am Europacup in Portugal mit der LG Regio Basel im Cross geehrt. Carolin Marchlewski und Sven Tarnowski wurden als Meister im Hochsprung im Freien bzw. in der Halle ausgezeichnet. Stefano Ariis wurde als Schweizermeister im Team über 100m ausgezeichnet. 

Diese Auszeichnungen liefert nur noch mehr Motivation um in den kommenden Wettkämpfen wieder richtig anzugreifen. Carolin Marchlewski wird am ersten Februarwochenende in Dortmund in die Hallensaison einsteigen und die oben genannten Crossläufer dürfen wiederum am Europacup die Farben der LG Basel Regio präsentieren, diesmal in Guadelajara, Spanien!  

BAZ (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 247.1 KB
BAZ (2).pdf
Adobe Acrobat Dokument 298.7 KB

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

24

Nov

2014

Neue Reize - Speedtraining im Vitaliscenter

Dass Markus Salomon alles unternimmt, um die Schnelligkeit seiner Sprinter durch immer neue Reize zu verbessern, ist nichts Neues. Dass dazu ein Laufband zum Einsatz kommt, jedoch schon. Die Idee, einen Sprinter durch die Reduktion des Widerstandes schneller laufen zu lassen und damit das Nervensystem zur reizen, wird im Training unter anderem mit Seilzügen (Speedy) oder Läufen auf abfallenden Strecken umgesetzt. Dabei ist die Dosierung dieses Reizes mit diesen Mitteln ziemlich schwierig und oft nur ungenau kontrollierbar. Es gilt, idealerweise zwischen 2-3% über der Maximalgeschwindigkeit zu laufen und dieses Tempo währen drei bis vier Sekunden zu halten. Die Suche nach perfekter Dosierbarkeit brachte Markus Salomon auf die Idee, ein Laufband einzusetzen, welches frei programmierbar ist, genügend schnell (knapp 40km/h) dreht und über die nötige Haltevorrichtung verfügt, um den Athleten nach seinem Lauf an einer Art Klettergurt aufzufangen.

Das Vitaliscenter in Birsfelden (www.vitaliscenter.ch) stellte dem Pilotprojekt kostenlos sein Laufband und fachkundiges Personal zur Verfügung. Die Anlage, welche die Sportmediziner, -wissenschaftler und Physiotherapeuten von Vitalis normalerweise in der Leistungsdiagnostik und Rehabilitation einsetzen, wurde entsprechend umprogrammiert, wodurch das geforderte Protokoll exakt abgefahren werden konnte.

Stefanos Resultate (Verbesserung PB um mehr als 2/10s ) waren äusserst ermutigend, sodass die innovative Trainingsmethode künftig von weiteren Sprintern angewendet werden soll.

Stefano Sprint-LB_kl.mov
QuickTime Video Format 6.7 MB

0 Kommentare

Di

07

Okt

2014

Team-SM in Zürich

Bei versöhnlichen äusseren Bedingungen ist auf dem Stadion Hard in Langenthal mit der Team-SM die Freiluftsaison zu Ende gegangen.

Carolin Marchlewski und Kwasi Asante Ofosu holten mit ihren Teamkollegen der LG Basel Regio nach einer langen Saison den Titel im Hochsprung der Frauen, bzw. im 100m der Männer!

Die Dreispringer wurden tolle Zweite. Herzliche Gratulation!

 

 

 

Rangliste


0 Kommentare

Mi

17

Sep

2014

Erfolgreiche LCB'ler an den Schweizer Staffelmeisterschaften in Zürich

Im Stadion Sihlhölzli standen heute Samstag 7 LCB’lerinnen und LCB’ler für die LG Basel Regio im Einsatz. Für den Höhepunkt sorgte unser Startläufer Stefano Ariis, der mit seinen OB-Kollegen Wicki, Ham und Wilson den Meistertitel über 4x100m holte.
Die gelaufenen 40.34 bedeuten gleichzeitig Basler Rekord. Herzliche Gratulation! Kwasi Asante Ofosu war mit der zweiten 4x100m Männer-Staffel im Vorlauf unglücklich ausgeschieden.
 
Die beiden 3x1000m Staffeln mit Nerina Gross, Alexandra Bieri und Katrin Ziegler bei den Frauen und Nicolas Roditscheff, Philemon Fuchs sowie dem OB-Kollegen Jan-Niklas Kreppke schlugen sich in starken Feldern beachtlich und belegten die Ränge 7 und  6.
 

Rangliste


1 Kommentare

Di

19

Aug

2014

Sensationeller Leistungssprung von Carolin Marchlewski

 

Mit dem Titelgewinn bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der M/W 15 in Köln setzte Carolin Marchlewski am Sonntag ein weiteres Zeichen. Gegen 13 Mitstreiterinnen im Hochsprung setzte sich die 14-Jährige schlußendlich durch und verteidigte souverän ihre Favoritenrolle. Ihre persönliche Bestleistung von 1,72 m verbesserte sie gleich um satte sechs Zentimeter. Brauchte die Schülerin aus Murg für 1,71 m noch drei Versuche, so schien sie bei der Höhe von 1,74 m erst richtig in Fahrt zu kommen. Die meisterte sie schließlich auf Anhieb und hatte damit den Sieg sicher in der Tasche. Dem nicht genug ließ Carolin die 1,76 m auflegen, die sie ebenfalls im ersten Versuch überflog. Getragen vom klatschenden Publikum glückte der Sprung über 1,78 m im dritten Versuch, womit sie ihre Bestmarke um sechs Zentimeter steigerte. „Die 1,80 m wären drin gewesen, da hat sie nur knapp gerissen“, bilanzierte Trainer Kurt Gottschalk, der die junge Athletin erst seit 14 Monaten trainiert. Innerhalb dieser Zeit konnte die Kader-Athletin ihre Hochsprungmarke um mehr als 30 Zentimeter steigern. Zum Vergleich in der Schweizer Bestenliste der Aktiven würde sie damit an 5. Stelle stehen! Herzliche Gratulation! 


0 Kommentare