Mo

18

Mai

2015

Susanne Meier Memorial 2015 - Programmheft & Zeitplan

Das Susanne Meier Memorial findet wie gewohnt am Pfingstmontag 25. Mai statt. Alle Details zum Meeting findet ihr auf unserer

 

>> SMM-Wettkampfseite.


Hier gehts zur Meetingvorschau von Swiss Athletics.

 

Wir freuen uns auf euch. Euer LCB!!


0 Kommentare

Mo

18

Mai

2015

Erfolgreiche LCB Athleten an der SVM in Bern

An den Schweizer Vereinsmeisterschaften der NLA in Bern, hat der LC Basel zusammen mit Athleten der Old Boys Basel, TV Arlesheim und LG Oberbaselbiet als LG Basel Regio teilgenommen. 

Die Basler Mannschaft konnte sich hinter dem LC Zürich den hervorragenden 2. Rang sichern. Kwasi Asante Ofosu über 100m, Sven Tarnowski im Hochsprung und die Mittelstreckler Philemon Fuchs, Denis Sorie und Ludwig Ruder konnten wertvolle Punkte zum Gesamtergebnis beitragen. 

Bei den Frauen musste sich die LG Basel Regio, auch aufgrund einiger verletzungsbedingter Ausfälle, knapp mit dem vierten Rang zufrieden geben. Hier waren für den LCB die Mittelstreckler Kathrin Ziegler, Alexandra Bieri, Yvette Meili und Nadine Rietmann am Start. 


Resultate


0 Kommentare

Mo

18

Mai

2015

Der LC Basel holt sich an der Sola Stafette den 3. Gesamtrang!

Am 9.5.2015, hat in Zürich die Sola-Stafette stattgefunden, (www.portal.aszv.ethz.ch) an welcher der LCB Basel als Verein das erste Mal teilgenommen hat.

Die Sola Stafette ist ein jährlicher Anlass des ASVZ (Akademischer Sportverband Zürich) und findet seit 41 Jahren statt! Die Stafette umfasst 116Km mit 2620 Höhenmetern und besteht aus 14 Teilstrecken zwischen 3.86 und 14.09 km im Grossraum Zürich. Dabei sind zwei Strecken für Frauen reserviert und auf einer Strecke dürfen sämtliche Frauen und Männer ab 50 eine Abkürzung von 1.08Km laufen. Mit 900 teilnehmenden Mannschaften ist die Sola unter den fünf grössten Schweizer Laufsportveranstaltungen zu finden. Entsprechend gross ist die Konkurrenz.


In den vergangenen Jahren haben viele Athleten des LCB jeweils für andere, verschiedene Teams an der Sola teilgenommen. Dies zeigte, dass ein grosses Interesse der Läufer/Innen an diesem Staffelevent  vorhanden war. Dies gab Gregor McCombie und Thomas Lochmann den Impuls ein Team nur aus Läufern/Innen der Trainingsgruppe um Trainer Egon Christener zusammen zu stellen. Jedoch sollte es nicht ein Team sein das unter ‘‘ferner liefen‘‘ zu finden ist, sondern ein Team welches um die Podest Plätze gegen die starke Konkurrenz mithalten kann. Dies führte dann auch dazu, dass kurz vor dem Anlass zwei verletzungsbedingte Absagen durch äquivalente Läufer aus der Region Basel ersetzt werden mussten.


Am Samstagmorgen um 08.00h war bereits der Start und das Team vom LC Basel Regio lag nach einem fulminaten Start bereits nach zwei Teilstrecken auf dem  2. Gesamtrang. Auf den folgenden Etappen ging ein Platz verloren, doch konnte der angestrebte Podestplatz danach über die gesamte Strecke erfolgreich verteidigt werden. Die Mannschaftsleistung war hervorragend, alle Läufer und Läuferinnen haben ihr potential vollständig abgerufen,  alles gegeben und so zum Erfolg beigetragen. Hervorzuheben sind die zwei Streckenbestzeiten von Neil Burton und unserem  Gastläufer Thomas Hohl auf den mitunter schwierigsten Strecken! Sehr beachtlich ist auch die Leistung von Alexandra Bieri über 8.74Km mit 165 Höhenmetern!, welche sich als Mittelstreckenläuferin an diese Distanz gewagt hat, unter einem 4er Schnitt/Km gelaufen ist und so mit einem Top10 Platz belohnt wurde. Pech bekundete unser zweiter Gastläufer Lukas Oldani, welcher fehlgeleitet wurde und somit die wertvollen  Sekunden zu einer weiteren Streckenbestzeit verloren hatte. Nach einem langen Tag waren um 18.00h  noch zehn stolze Teammitglieder an der Rangverkündigung anwesend und konnten im wunderbaren Irchelpark vor hunderten Zuschauern auf der Bühne je ein schwedisches Dalarössli als Preis für den 3. Platz entgegen nehmen. 


Mit diesem hervorragenden Resultat hat das Team beste Reklame für den Laufsport in Basel hinterlassen und gibt den Initianten des Teams die erneute Motivation auch im nächsten Jahr ein Top Team an den Start zu schicken.


0 Kommentare