Sensationeller Leistungssprung von Carolin Marchlewski

 

Mit dem Titelgewinn bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der M/W 15 in Köln setzte Carolin Marchlewski am Sonntag ein weiteres Zeichen. Gegen 13 Mitstreiterinnen im Hochsprung setzte sich die 14-Jährige schlußendlich durch und verteidigte souverän ihre Favoritenrolle. Ihre persönliche Bestleistung von 1,72 m verbesserte sie gleich um satte sechs Zentimeter. Brauchte die Schülerin aus Murg für 1,71 m noch drei Versuche, so schien sie bei der Höhe von 1,74 m erst richtig in Fahrt zu kommen. Die meisterte sie schließlich auf Anhieb und hatte damit den Sieg sicher in der Tasche. Dem nicht genug ließ Carolin die 1,76 m auflegen, die sie ebenfalls im ersten Versuch überflog. Getragen vom klatschenden Publikum glückte der Sprung über 1,78 m im dritten Versuch, womit sie ihre Bestmarke um sechs Zentimeter steigerte. „Die 1,80 m wären drin gewesen, da hat sie nur knapp gerissen“, bilanzierte Trainer Kurt Gottschalk, der die junge Athletin erst seit 14 Monaten trainiert. Innerhalb dieser Zeit konnte die Kader-Athletin ihre Hochsprungmarke um mehr als 30 Zentimeter steigern. Zum Vergleich in der Schweizer Bestenliste der Aktiven würde sie damit an 5. Stelle stehen! Herzliche Gratulation! 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0